Es nimmt der Augenblick, was Jahre geben.

Johann Wolfgang von Goethe

Finanzielle Absicherung

Das Treuhandkonto

Auf dieses Konto wird eine Summe per Einmalzahlung geleistet. Auf diese Anlage können Dritte nicht zugreifen und laufende Belastungen bleiben aus.

Nachdem Sie mit uns einen Bestattungsvorsorgevertrag abgeschlossen haben, der ebenfalls die Kosten für Grabmal und längerfristige Grabpflege enthalten kann, schließen Sie, entsprechend den von uns veranschlagten Kosten, den Treuhandvertrag ab.

Nach Einzahlung der vereinbarten Summe wird Ihr Kapital bestverzinslich als Treuhandvermögen angelegt. Aus den Erträgen werden ebenfalls die Verwaltungskosten bestritten.

Sie bekommen eine Auskunft über die Höhe Ihres Vermögens immer auf Nachfrage, zumindest jedoch einmal jährlich von uns mitgeteilt. Ebenso erhalten Sie eine Zinsbescheinigung.

Im Todesfall wird das Treuhandvermögen einschließlich der Zinsen an den Bestatter zur Erfüllung Ihrer Vorsorgebestimmungen ausgezahlt. Sollten Sie den Vertrag kündigen wollen, so erfolgt auch in diesem Fall die Auszahlung über den Bestatter. Der Treuhandvertrag bleibt bisher unberührt von Leistungen des Sozialamtes und steht auch dann zur Verfügung, wenn das Bestattungsunternehmen, bei dem Sie den Treuhandvertrag abgeschlossen haben, nicht mehr bestehen sollte. In dem Fall ist eine Übertragung der Vorsorge auf ein anderes Institut problemlos möglich.