Es nimmt der Augenblick, was Jahre geben.

Johann Wolfgang von Goethe

Trauerfeier

Die Gestaltung einer Trauerfeier sollte individuell sein. Den verstorbenen Menschen angemessen zu würdigen, steht an erster Stelle. Daher gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, den Abschied zu gestalten. Bestattungen gehören seit Jahrtausenden zur Menschheitsgeschichte und drücken facettenreich die kulturellen und persönlichen Gegebenheiten aus. Gerne geben wir Ihnen Unterstützung und Beratung bei wichtigen Entscheidungen.

Blumenschmuck

Die Trauerfeier wird durch Blumen und textile Dekorationen liebevoll gestaltet. Blumen sind in der Abschiedsstunde ein offensichtliches Zeichen von Lebendigkeit. Sie sind Ausdruck der Liebe. Auch Blumen als Beigabe in den Sarg sind eine würdevolle Geste der Zärtlichkeit, die von den Angehörigen als besonders tröstend empfunden wird.

Trauerfeier

Zunächst muss festgelegt werden, wo die Trauerfeier stattfinden soll. Sie kann mit dem geschlossenen, mit Blumen dekorierten Sarg, sowohl in der Kirche als auch in der Friedhofskapelle oder zu Hause stattfinden. Die Bestimmungen über eine Trauerfeier am offenen Sarg sind von Gemeinde zu Gemeinde verschieden und leider nicht überall möglich

Trauerrede

In der Traueransprache geht es um eine wörtliche Würdigung der oder des Verstorbenen. Sie sollte dem Lebensweg und der Lebenseinstellung gerecht werden. Daran schließt sich zunächst die Frage an, ob die Trauerandacht von einem Pfarrer oder Pfarrerin oder von einem Trauerredner gestaltet wird. Es ist ebenfalls möglich, einen eigenen Wunschredner, vielleicht einen Freund der Familie, mitzubringen zu bestimmen, der diese Ansprache halten soll.

Beisammensein nach der Trauerfeier

In der Regel wird mit dem Beisammensein nach der Trauerfeier ein Moment der Gemeinsamkeit eingehalten. Dieses Treffen bei Kaffee und Kuchen und die interessanten Gespräche zeigen den Verstorbenen noch einmal im Spiegel von Freunden und Familie.